DE    EN    ES

Workshops

Jazzimprovisationskurse für Streicher/Innen

An verschiedenen Jazzstandards werden Themeninterpretation/Phrasierung, Rhythmik und das Improvisieren über Akkordfolgen geübt. Big Bands kamen in den USA der 1920er Jahre auf und waren stilprägend für die Swing Ära. Ausserdem wird das Begleiten gelernt (Bass und Cello mit two beat oder Walkingbass, Cello/Viola/Geige mit zweistimmigen Akkorden). Da nur Streicher anwesend sind, wird die jazzspezifische Bogen- und Fingertechnik vertieft geübt (Akzente, Bindungen, Ghostnotes, Swingphrasierung, Latin/Bossa Nova Patterns).

 

Zu jedem Stück, das gespielt wird, gibt es ein Musikbeispiel; nicht nur von Streichern und möglichst aus allen Jazzepochen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Hören und Spielen transkribierter Improvisationen.

 

Jazzkurse an der Musikschule Prova: 11. und 12. Januar und 1. und 2. Februar

Info und Anmeldung: sophieluessi@gmx.net

 

Musikkurswochen Arosa: 19. Juli - 25. Juli 2020

Informationen und Anmeldung: http://musikkurswochen.ch

 

Orquesta escuela de jazz para cuerdas del San Andrés

Das Orchester  spielt die klassischen Big Band-Arrangements von Benny Goodman, Count Basie, Duke Ellington, Jimmie Lunceford, Louis Armstrong u.a.  Big Bands kamen in den USA der 1920er Jahre auf und waren stilprägend für die Swing-Ära. Durch das Spielen der ausgeschriebenen Arrangements lernt man die Phrasierung und Sprache vertieft kennen und kann dies beim Improvisieren, das auch geübt wird, anwenden. Siehe auch: Jazzimprovisationskurse.

 

Das Orchester probt einmal wöchentlich in Buenos Aires. Freitag 17 - 19 Uhr, Peru 352, Capital Federal